Montag, 15. April 2013

Blog

http://itstheeverydaylife.wordpress.com/


#8

Hab heute das erste Mal ca. 5 Minuten nur Französisch geredet, was eine super Ausgangssituation für die Matura darstellt.
Wie es aussieht werde ich dieses Jahr nur einen 3er haben, die Schule gejt ja nurnoch bis Freitag und dann ist Notenschluss. Mein Leben als Schülerin ist dann somit vorbei. Ich hab noch immer keine Zusage. Bei mir aus der Klasse sind mittlerweile schon zwei in der nächsten Runde und ich steh als Versagerin ohne Plan da. Ich hasse das alles. Warum muss ich zu schlecht sein? Ich bin einfach nicht gut genug und werde sowieso nie das machen können, was mir Spaß macht. Ich jab doch nicht mal einen Plan B ..

Mittwoch, 10. April 2013

#7

Ich drucke gerade die Sachen, die ich für Rechnungswesen am Freitag und für GEM Morgen lernen muss. Ich bin total müde und würde gerade einfach nur gerne eine Pause machen, muss aber noch weiter lernen, da ich sonst echt eine Krise kriege ..

Heute zwei Arbeiten zurückbekommen.
Angewandte Informatik: 2
Englisch: 1

Bin ja direkt stolz auf mich.

Als ich nachhause kam, war ein Päckchen für mich von L´Oreal da. Sie haben mir doch tatsächlich eine Creme von Biotherm geschenkt. Pure LIEBE! Werde die Tage (wenn ich mal Zeit habe) testen und am "Hauptblog" berichten.

Irgendwie hab ich Schiss vor Morgen. Ich habe eine 20min Präsentation, von der ich nicht weiß, ob ich es wirklich kann und einen Test. Das alles sollte sich innerhalb einer Stunde ausgehen und wahrscheinlich werde ich die Schuld kriegen, wenn es sich nicht ausgeht. Schließlich war ich ja Aufnahmetest und nicht anwesend, wo ich die Präsentation halten hätte sollen. Man muss dazu sagen, dass sie kein Zeitmanagement hat und drei Präsentationen von jeweils 15-20 Minuten + 5 Minuten Beurteilung in einer Schulstunde von 50 Minuten einrechnet. Entweder ich bin schlecht in Mathe oder es ergeben sich über 60 Minuten daraus. Aber ja, wir sind Schuld.

Wo wir bei Aufnahmetest sind. Die FH in Bad Gleichenberg hat sich gemeldet. Ich muss am 22.4. um 8:15 dort sein. Der Test dauert ernsthaft vier Stunden. Ich werde dort entweder verzweifeln, verhungern oder durchdrehen. Oder alle drei Dinge, bin mir noch nicht ganz sicher ^^

Gut. Mein Drucker hat es jetzt auch gleich geschafft. Werde jetzt mal eine kleine Pause machen, DS spielen und dann Papa fragen, ob er mich abprüft. Vielleicht kann ich ja doch was.

Dienstag, 9. April 2013

#6

Gerade "Freistunde" oder so. Sie machen Vorbereitungsstunden aus und ich trete in dem Fach ja zum Glück nicht an.
Der heutige Tag ist irgendwie von Verzweiflung geprägt. Dinge in Rechnungswesen, die ich noch machen und lernen muss, die ich aber nicht schaffe. Ein Test, bei dem ich nicht wusste, was ich schreiben sollte usw.

Ich hab jetzt dann um 13:00 aus, dann geht es in die Stadt und mit dem Freund heim. Muss heute ca. drei verschiedene Sachen lernen, weiß aber, dass ich keine Motivation finden kann. Hallo, "alles ist mir egal" Stimmung.

Immerhin muss ich heute nicht alleine schlafen, das geht in letzter Zeit einfach gar nicht. Schön langsam kommt wohl doch ein wenig Stress auf, weil ich in einem Monat Matura habe. Aber ich mach mir eientlich schriftlich nur wegen Rechnungswesen Sorgen, mündlich allerdings dann schon wegen mehreren Fächern. Gesundheits- und Ernährungsmanagement (GEM) Präsentation, Psychologie und Philosophie (PuP) UND Französisch. Alles Lernfächer, die ich schaffen muss. Sollte ich schriftlich in einem Fach durchfallen, kommt das auch noch dazu. Jippi. Not.

Ich denk einfach nicht dran. Diesen Donnerstag hab ich GEM Test und Präsentation, Freitag dann Rechnungswesen. Montag drauf Betriebs und Volkswirtschaft und dann noch eine kleine Geschichte Prüfung und dann ist es vorbei :)

Hab übrigens noch immer keine Antwort von den FHs. Ich hab schließlich am 15.3. am 20.3. am 23.3. und am 4.4. schon Tests geschrieben. Bisher kam aber nur was vom 23.3., also Wien und das war eine Absage. Irgendwie wäre es schön, was zu wissen .. Wie lang das wohl dauert?

Montag, 8. April 2013

#5

Ich war heute zur Abwechslung mal pünktlich. Leider ^^
Hab dann gleich netterweise mal erfahren, dass ich zu den gefühlten 50000 anderen Sachen auch noch ein Referat in Französisch halten darf. Diese oder nächste Woche. Klasse hat das natürlich ausgemacht, wie ich nicht da war und es wieder mal nicht für nötig befunden, es mir mitzuteilen.

Es wird mir mittlerweile schon richtig bewusst, dass ich nicht mal mehr drei Wochen habe, bis ich nicht mehr als Schülerin sondern schon als Maturakandidatin gelte. Ich finde das unglaublich toll. Ich habe dann nurnoch sechs Prüfungen und dann muss ich  nicht mehr in die Schule gehen. Zumindest hier nicht. Ich habe dann die ersten 13 Jahre hinter mir und hoffe einfach, dass ich eine Zukunft habe.

Am 13.6. werde ich dann sozusagen vor dem Nichts stehen. Ich werde weder eine Zusage (oder Absage?) von einer FH haben, noch wissen, was ich eigentlich mache. Derzeit gibt es für mich ehrlich gesagt keine richtige Möglichkeit. Studieren, wenn ich genommen wäre, wäre natürlich das Richtige. Aber ich überlege als Plan B/C vielleicht auch noch eine Krankenschwesterausbildung oder einen normalen Bürojob. Leider weiß ich nicht, ob ich es wirklich packe. Erstens wegen der Schmerzen und zweitens, weil ich teilweise schon echt empfindlich bin, was eklige Dinge angeht. Aber einen Versuch wäre es wert .. oder nicht?

Auf jeden Fall freue ich mich tierisch, dass ich bald meine Matura habe, andererseits ist es aber eine totale Belastung, dass ich derzeit eigentlich vor einem großen Nichts stehe und nicht weiß, was ich werde. Ich habe einfach keine Antwort auf die Frage, was aus mir wird. Ich will arbeiten, was machen, studieren und nicht zuhause herumgammeln und eine "Auszeit" nehmen. Das bin einfach nicht ich.

Ich will nicht vor einem Nichts stehen.

Sonntag, 7. April 2013

#4

Das Wochenende war toll. Ich hab mal wieder unter Beweis gestellt, wie leicht es ist, NICHT zu lernen ^^
Freund und ich sind nur im Bett rumgegammelt, haben gebadet und Mario Kart oder Minecraft gespielt. Ich liebe so etwas ganz einfach.

Morgen geht´s dann wieder in die Schule. Zu spät, weil ich nicht motiviert bin und unmotiviert, weil ich nicht mehr will. Ich bin gerade drauf gekommen, dass ich nur noch 10 Schultage Schule habe, dann ist Notenschluss. Und in 20 Schultagen hab ich meine erste Maturaprüfung *zitter*

Ich werde morgen die übliche Taktik anwenden: Musik, Lesen und die Leute so gut wie möglich ignorieren. Ich will sie einfach nicht mehr sehen. Eigentlich will ich derzeit nur ein paar wenig Personen wirklich sehen.
Außerdem habe ich das Gefühl, nichts richtig zu machen. Gar nichts. Ich mache alles falsch und werde alles falsch machen, weil einfach nichts mehr funktioniert. Ich bin eine Versagerin.

Samstag, 6. April 2013

#3

Gestern war beschissen. Sehr beschissen.

Ich kam in die Schule und wurde gleich von einer Lehrerin gebeten, zu ihr zu kommen. Was ich da gehört habe, war dann nicht so toll. Sie meinte zu mir, dass die anderen schon die ganzen Maturathemen ausgemacht hätten und da ich ja nicht da war, ich den Rest nehmen muss. Außerdem hätte meine Klasse behauptet, dass ich kein Interesse daran hätte und sowieso keinen Bock auf den ganzen Mist hätte. Lehrerin war dementsprechend recht gut gelaunt.
Ich war etwas schockiert und erklärte ihr dann mal, dass ich an der FH Aufnahmetest hatte und da mal sowieso nichts für den Termin kann. Außerdem dann noch, dass ich nicht gesagt hätte, dass ich kein Interesse hätte. Ich wollte mir lediglich die Themen nochmal durchschauen, weil ich sie ja lernen muss und da keinen Bock auf 100 Seiten hab während die anderen vielleicht nur 30 lernen müssen. Und der Termin dafür wäre mal sowieso der 11.4. gewesen, also in einer Woche. Aber ja, ich bin wieder mal die Dumme, wie immer.

Als ich dann in die Klasse kam, kam mal kein Wort von alldem. Hätte also gar nichts davon erfahren, wäre nicht die verehrte Frau Professor zu mir gekommen.
Und dann erfuhr ich, dass noch eine aus meiner Klasse nicht in Wien genommen wurde, aber eine schon. Sie kommt zumindest noch zum Gespräch, mehr traue ich ihr dann auch nicht mehr zu. Warum? Sie hat keinen Plan, wie man Dateien vom Computer auf diverse Datenträger bekommt oder sonstiges. Außerdem muss man ihr sogar Blondinenwitze erklären, sie kann keinen Zirkel bedienen und so weiter. Ich hab jetzt kein Problem damit, dass ich nicht genommen wurde, aber das SIE genommen wurde, das stört mich schon etwas. Da heißt es, es werden nur gute genommen und dann sowas. Naja.

Zuhause war es dann wenigstens OK und die Schularbeit, die ich nachschreiben musste ging auch. Freund war ja so lieb und hat mir die Angabe geschickt, deshalb wusste ich, was kommen würde ^^

Heute werde ich noch bloggen, lernen und evtl. was unternehmen. Bin ja nicht so motiviert überhaupt etwas zu machen, aber ich muss. Leider.

Donnerstag, 4. April 2013

#2

Ich war heute in Krems, wegen dem Aufnahmetest. Ich muss sagen, es war eigentlich echt ok. Die Leute waren nett und der Test ging auch, bis auf das letzte Beispiel.

Die Ab- bzw. Zusage zum weiteren Aufnahmeverfahren bekomme ich dann so in zwei oder drei Wochen. Irgendwie ist das heute meine Traum Schule geworden. Es gefällt mir dort, der Campus ist schön, das Wohnheim nur ein paar Meter von der Schule entfernt und es gibt Bars, Cafés und Restaurants. Außerdem kenne ich dort auch jemanden, auch wenn sie nicht mehr lange dort sein wird.

Heute kam dann auch noch die Absage von Wien. Also hat mich nun eine von fünf Fachhochschulen schon abgewiesen. Ich wollte eigentlich nie dort hin, aber es ist doch irgendwie deprimierend, dass ich es nicht mal eine Runde weiter geschafft habe. Es demotiviert mich.

Morgen steht dann noch die Englisch Schularbeit von heute an und dann habe ich wenigstens mal Wochenende, oder so. Muss ja lernen. Ich will derzeit einfach nicht mehr lernen, mir ist das alles schon so egal. Für die Schularbeit morgen habe ich genau null komma gar nichts gelernt und ich will auch einfach nicht. Mich kotzt das alles schon so an und ich weiß nicht mal wieso ..

Mittwoch, 3. April 2013

#1

Hallo meine Lieben :)

Wie ihr seht, seht ihr nichts. Ich will wieder anfangen hier zu bloggen und habe deshalb die alten Einträge gelöscht. Ich bin anders, seit ich aufgehört habe hier zu schreiben und der Blog soll nun auch anders werden.

Es werden Tagebucheinträge oder so werden. Ich weiß selbst ehrlich gesagt noch nicht, wie ich das hier gestalten soll. Der Blog hat jetzt ein neues Design und ich werde sehen, wie weit es mich bringt.

Erwartet keine ewig langen Texte, ich will einfach nur Gedanken aufschreiben, mal schauen, wie das wird. ;)

So viel dazu, ich bastle mal fröhlich am Design und schaue, was sich daraus ergibt. Auf ein Neues!